Volkswagen | AR/VR/MR Pattern Library

Markenprägende Design Pattern für Virtual, Augmented und Mixed Reality

Marco Spies, Co-founder
von Marco Spies, Co-founder

Volkswagen trat 2017 mit der Aufgabe an uns heran, eine einheitliche, markenspezifische User Experience für alle künftigen Virtual Reality, Mixed Reality und Augmented Reality zu entwickeln und in einer Pattern Library zu dokumentieren. VW spricht dabei von „New Realities“, andere sprechen mittlerweile von „Extended Reality“. Augmented Reality ist eines der trending topics in 2018 und Volkswagen geht hier voran, als erste, die explizit markenübergreifende Design Pattern für diese neuen digitalen Medien entwickeln.

Prozess

Agiler Gestaltungsprozess

In unseren designstrategischen Prozess haben wir zunächst Anforderungen aus Marken, Business und Nutzersicht aufgenommen, die Persönlichkeit der Marke Volkswagen definiert und daraus Markenfilter für die neuen Realitäten abgeleitet. Es wurden dann in einer Design Direction erste VR-Pattern entwickelt, die in einen VR Prototypen zum VW Tiguan eingeflossen sind. Anschließend wurden alle zentralen Design Pattern für AR und VR entwickelt und in einer (derzeit noch statischen) Pattern Library dokumentiert und für die weitere Verwendung aufbereitet. Die AR Pattern kommen bereits in einer AR-App zum Einsatz, die Razorfish für Volkswagen entwickelt hat und die erstmals Ende März in Peking zum Einsatz kam.

cardboard
Ergebnisse

Kosteneffiziente Entwicklung künftiger Anwendungen

Erstmals wurden Design Pattern für VR/AR aus der Marke heraus und für alle Anwendungen der Marke entwickelt. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden war eng und produktiv. Das Ergebnis: eine Pattern Library für Extended Realities, die nun agil weiterentwickelt und regelmäßig optimiert wird und die nicht nur eine einheitliche UX in allen Volkswagen-Anwendungen gewährleistet, sondern auch die Kosten für die Entwicklung neuer Anwendung nachhaltig senkt.

pattern
Insights

Neue Dimensionen

Spannend und lehrreich war das Umdenken für unsere 2D-erprobten digitalen Markendesigner, denn insbesondere in der Virtual Reality gelten völlig andere Gesetze. Die holistische Erfahrung einer virtuellen Welt zu gestalten birgt besondere Herausforderungen, denn jeder Parameter muss (aus Markensicht) definiert werden. Aspekte wie räumliche Dimensionen, Architektur, Bewegung, Licht und Klang und das physische Verhalten von Objekten sind zu berücksichtigen.

Dem Prototyping von VR und AR Anwendungen kommt eine besondere Bedeutung zu. Ein Design Pattern, dass dokumentiert und zur wiederholten Verwendung bereitgestellt wird, muss zuvor getestet werden. Dabei haben wir auf Cardboard-basiertes Prototyping für VR gesetzt, aber auch Sequenzen und Design Pattern animiert und Videos erstellt.

vrjessi
Related

Mehr zum Thema Extended Realities

Wir teilen unsere Insights zur Gestaltung von Virtual-, Augmented-, und Mixed-Reality auf unserem Blog Brandnewthinking.de und auf Medium.

Das Projekt wurde von Marco Spies (think moto) und Marcus Gawron (Volkswagen) auf der größten Corporate Design Konferenz CXI 2019 vorgestellt.